Die Zukunft der Mobilität

Wann selbstfahrende Autos kommen? Warum Mobilität kostenlos wird? Wie Bahn, ÖPNV und Taxis bedroht sind? Welche Branchen sich neu erfinden können?

Die ersten selbstfahrenden UBER-Taxis fahren in den USA schon durch die Städte. Es scheint nur noch eine Frage von Monaten zu sein, dass Taxifahrer ganz aus ihren Autos verschwinden. Die Pläne von UBER, Lyft & Co. sind klar umrissen: 2021 soll die Mehrheit aller Taxifahrten ohne einen Taxifahrer stattfinden.
 
In meinem 2009 erschienen Buch „2020 – So leben wir in der Zukunft“ haben wir Zukunftsforscher die erste Serienproduktion von selbstfahrenden Autos für 2020 prognostiziert und im Buch „2025 – So arbeiten wir in der Zukunft“ ist der Massenmarkt für komplett fahrerlose Autos für 2025 beschrieben. Aber offensichtlich denken viele der betroffenen Unternehmen noch nicht weit genug. Die Digitalstrategien der deutschen Automobilkonzerne stecken auf halber Strecke fest. Und auch der ÖPNV und die Deutsche Bahn ignorieren in ihren Prognosen die existenzielle Bedrohung geflissentlich.
 
Deshalb möchte ich Sie in dieser Trendanalyse mit den wichtigsten Entwicklungslinien der selbstfahrenden Autos vertraut machen. Sie werden sehen, dass die Mobilität der Zukunft für uns Kunden eine hervorragende Zeit verspricht: Denn Mobilität wird mit ihnen nicht nur individuell und bequem, sondern auch noch nahezu kostenlos. Aber zugleich sind verschiedene Branchen von der Entwicklung extrem bedroht.

Laden Sie sich die Trendanalyse „Zukunft der Mobilität“ hier herunter.