als Nr. 1 der Zukunftsforscher

Sven Gábor Jánszky ist Zukunftsforscher und Chairman des größten Zukunftsforschungsinstituts in Deutschland, Österreich und der Schweiz, des „2b AHEAD ThinkTank“. Auf seine Einladung treffen sich seit 17 Jahren alljährlich die CEOs und Innovationschefs der deutschen Wirtschaft. Unter seiner Leitung entwerfen sie Zukunftsszenarien und Strategieempfehlungen für die kommenden zehn Jahre. Seine mehr als 150 Studien und Trendanalysen zu den Lebens-, Arbeits- und Konsumwelten der Zukunft und seine Strategieempfehlungen zu Geschäftsmodellen der Zukunft prägen die Zukunftsstrategien vieler Unternehmen. Seine Interviews mit weit mehr als 1.500 Strategie-, Innovations- und Technologie-Chefs haben ihm wohl eines der interessantesten Kontaktnetzwerke gebracht, die es derzeit in der Welt der Innovation gibt. Seine Mission ist die Zukunft. Er will seinen Kunden der intelligenteste Sparringspartner bei der Entwicklung einer lebenswerten Zukunft sein: unabhängig, streitbar, ideologiefrei!

als Speaker mit mehr als 600 Keynotes

Kein anderer in Europa hat in den vergangenen Jahren mehr Zukunftsreden gehalten als Sven Gábor Jánszky. Und viel wichtiger noch: Keiner hat bessere Reden gehalten! Er fasziniert seine Zuhörer mit einer Show aus Science-Fiction und Strategie. Er präsentiert die Trends der nächsten zehn Jahre, erklärt die Konsequenzen für Ihr Leben und Ihre Arbeit und macht Ihnen Lust, selbst die Gestaltung Ihrer Zukunft in die Hand zu nehmen. Dabei bringt „Europas gefragtester Zukunftsspeaker“ das Wissen von 1.500 Innovationschefs verschiedenster Branchen in Ihr Unternehmen. Als Berater begleitet Sven Gábor Jánszky Vorstände und Unternehmer in Strategieprozessen sowie bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle der Zukunft und ist Sparringspartner für Persönlichkeiten und Unternehmen, die die Chancen in den Veränderungen der Zukunft erkennen und in die eigene Hand nehmen wollen. Ganz nebenbei ist er ein gefragter Interview-Experte in den wichtigen Wirtschaftsmedien zu den Themen Zukunft, Strategie und Innovation. Seine Vision ist die Menschen zu befähigen, den Wandel in ihrem Umfeld zu erkennen, überkommene Denkmuster zu brechen und sich eine lebenswerte Zukunft zu erschaffen.

als Autor mit einem halben dutzend Büchern

Als Zukunftsforscher lehrte er an verschiedenen Universitäten, u. a. in Karlsruhe, Leipzig, Göttingen und Greifswald. Seine Trendbücher „2025 – So arbeiten wir in der Zukunft“ und „2020 – So leben wir in der Zukunft“ prägen die Zukunftsstrategien verschiedener Branchen. Mit seinen Management-Strategiebüchern „Rulebreaker – Wie Menschen denken, deren Ideen die Welt verändern“ (2010) und „Die Neuvermessung der Werte“ (2014) wurde er zum Sprachrohr der Querdenker und disruptiven Innovatoren in der deutschen Wirtschaft. Sein fünftes Buch „Das Recruiting Dilemma“ (2015) erklärt den rasanten Wandel des deutschen Arbeitsmarktes hin zur Vollbeschäftigung, dem Niedergang der Langzeitfestanstellung und der Auflösung von Personalabteilungen. Sein eigenes Institut, der „2b AHEAD ThinkTank, gilt als modernstes und größtes deutschsprachiges Trendinstitut. Hier arbeiten mehr als 40 Wissenschaftler und Strategieberater. Sie verstehen sich als der Business-ThinkTank mit dem größten Innovatoren-Netzwerk der Wirtschaft. Sie leben die Mission, ihre Kunden zukunftssicher zu machen und als Potenzialentfalter zu helfen, die Geschäftsmodelle der Zukunft zu entwickeln.

als Unternehmer

Als Untermieter eines verrückten Fotografen gründete Sven Gábor Jánszky nach seinem ARD-Ausstieg das Zukunftsforschungsinstitut „2b AHEAD ThinkTank“. Damals, im Jahr 2003, hatte er nicht mehr als einen Schreibtisch und eine Assistentin … heute besitzt er das inzwischen größte Zukunftsforschungsinstitut Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Er ist nach wie vor der Mehrheitsgesellschafter und Chairman. In wissenschaftlichen Trendstudien hilft der 2b AHEAD ThinkTank seinen deutschen und europäischen Kunden zu verstehen, wer ihre Trendwelt treibt und aus welchem Grund. Er leitet die Innovationsteams seiner Kunden bei der Entwicklung neuer Produkte, Strategien und Geschäftsmodelle. Er begleitet seine Kunden bei der Umsetzung der gefundenen neuen Geschäftsmodelle als externer Berater. Sven Gábor Jánszky ist zudem Co-Founder und Hauptgesellschafter der Start-up-Beteiligungsgesellschaft „RULEBREAKER® Management“, Präsident des Verwaltungsrates der 2b AHEAD ThinkTank AG in St. Gallen, Aufsichtsrat der Karlshochschule International University und Mitglied des Beirats der Management Circle AG. Als Investor investiert er sein Geld in Start-up-Persönlichkeiten vor allem im Silicon Valley. Bei deutschen Start-ups investierte er bislang nicht. Bei vielen Gesprächen und Pitches spürte er bei den deutschen Gründern noch nie den unbedingten Disruptionswillen. Aber man soll ja nie NIE sagen …

als Rulebreaker

Sven Gábor Jánszky lebt ein Leben der Regelbrüche. Er hat am eigenen Leib erfahren, dass die großen Veränderungen dieser Welt, ob privat oder gesellschaftlich, immer durch Regelbrüche geschehen. Und er hat erfahren, dass seine persönliche Zukunft nach diesen Regelbrüchen immer besser war als die Vergangenheit. Seit 2013 finden sich auf seine Initiative innovative Unternehmer und Top-Manager in der „Rulebreaker Society“ zusammen. Sie teilen die Überzeugung, dass die wichtigen Innovationen in Wirtschaft und Gesellschaft durch gezielte Regelbrüche erreicht werden. Gemeinsam arbeiten sie an Projekten, die durch „schöpferische Zerstörung“ bahnbrechende Innovationen in die Welt bringen wollen. Als Coach und Sparringspartner führt Sven Gábor Jánszky sich selbst und seine Klienten immer wieder in Situationen, in denen die üblichen Denkmuster des europäischen Managerkopfes nichts mehr wert sind. Er steigt mit ihnen auf den Kilimandscharo, er bringt sie in die Hackerspaces von Silicon Valley, Tel Aviv und Beijing. Er führt uns an Orte, an denen die Routinen in unseren Köpfen nichts mehr nutzen. Erst in diesen Situationen sind wir Menschen bereit, die bisher praktizierten Regeln loszulassen und wirkliche Zukunft zu entwickeln.

als Zukunftsphilosoph

Wie kein anderer Zukunftsexperte stellt Sven Gábor Jánszky die philosophischen Fragen nach dem Sinn und den Werten unserer Gesellschaft. Denn er weiß: Niemand ist Wahrsager! Niemand kann die Zukunft genau messen oder zählen! Die Zukunft ist vielmehr eine Frage des Blickwinkels. Sie ist gestaltbar, weil sie von Menschen gemacht wird, die mehr Macht und Ressourcen als andere haben, die Zukunft zu beeinflussen. Aber auch diese zukunftsmächtigen Menschen haben Ängste und Hoffnungen, Zwänge und Nöte, Chancen und Ideale. Sven Gábor Jánszky ist ein unerschütterlicher Optimist. Er liebt die Zukunft, denn er weiß, dass sie seinen Kindern die Möglichkeit bieten wird, noch besser zu leben als ihr Vater. Technologie wird dafür sorgen, dass sie länger und gesünder leben. Technologie wird ermöglichen, dass einige der größten Menschheitsprobleme gelöst werden: Energie, Hunger, Wasser, Klima, … Aber es entstehen auch neue Fragen: Wie werden unsere Kinder in einer Welt der künstlichen Intelligenz und Computer leben? Brauchen wir ein Strafrecht für autonom entscheidende Maschinen? Erleben wir einen Werteverfall? Macht uns der Fortschritt glücklicher? Was tun Menschen, wenn zukünftig Roboter die meiste Arbeit machen? Auf all diese philosophischen Fragen gibt es heute noch keine klaren Antworten. Aber sie werden unsere Zukunft bestimmen. Deshalb müssen wir darüber reden! Als Zuhörer werden Sie für diese Fragen in Europa kaum einen intelligenteren und gebildeteren Gesprächspartner als Sven Gábor Jánszky finden.

Deutschland steht vor 20 Jahren Vollbeschäftigung! Ihre Kinder werden sich nicht mehr bei Unternehmen bewerben.

Die Unternehmen werden sich bei den Menschen bewerben.